Zeitblick
Das Online-Magazin der HillAc - März/April 2007 - Nr. 22


Narr, Mystiker, Krieger und König

21. März 2007, 00:09 Uhr UTC, die Sonne wechselt in den Widder. Damit betritt die Sonne die von Mars beherrschten Grade des Tierkreises. Der Frühling beginnt. Ein Anlass, sich das Horoskop näher anzuschauen, denn es beschreibt nicht nur den Augenblick, es determiniert die kommenden drei Monate, den Frühling. ---> mehr

Nach einer viermonatiger Ruhepause erwacht die Natur jetzt zu neuem Leben. Der Sieg des Lebens über den Tod. Die Christen feiern mit dem Osterfest die Auferstehung Jesu von den Toten. "Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden." - so zu lesen in der Bibel, Lukas 24, 5-6.


Foto: Hillac

Der erste Vollmond nach dem Eintritt der Sonne in den Widder findet am 2. April um 17:14 Uhr UTC statt, einem Montag. Somit fällt in diesem Jahr der Ostersonntag auf den 8. April.

Lennard Wilko


City, My City

This is the city that I love. It is my Wellington-by-the-Sea, surrounding a beautiful deep-water harbour that has seen a tapestry of New Zealand history roll out along its shoreline and amongst its hills. Buried among the buildings of the city are many historic trails and localities which have witnessed those momentous and common-place events that make up the life of the city. Situated along the seaward side of Frank Kitts Park, on the Wellington waterfront, is a series of 8 brass plaques. These plaques commemorate events in history associated with Wellington and Wellington Harbour. Series 2 in our tales of Wellington City relates the stories behind each of these plaques and continues our ramble through the Capital City of New Zealand.

Series 2, Part 8

The Fourth Service, the Merchant Navy

This story is dedicated to those wartime sailors without uniforms who fought to keep the lifelines of this country and its allies open ensuring the delivery of vital supplies to the battle fronts of the world.

© Peter Wells, Wellington, New Zealand


In Hamburg

14. Teil - Am Grasbrookhafen


Der Grasbrookhafen am 19. Februar 2007. Rechts der Dalmannkai, links der Hübenerkai. / Foto: HillAc

Am Kopf des Grasbrookhafens, zwischen Dalmannkai und Hübenerkai entstehen die Marco-Polo-Terrassen. Noch in diesem Jahr wird der Platz eingeweiht. Am Grasbrookhafen? ---> mehr

Jesper Soerensen


Grafik: HillAc

Wort-Meldung

Die deutsche Sprache gehört keiner einzelnen Person und keiner speziellen Gruppe von Personen. Sie ist das Eigentum aller, die sie benutzen.

Im Grundgesetz steht: Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Gilt das auch für unsere Sprache?

Die deutsche Sprache kennt auch keine Instanz, die den alleinigen Anspruch darauf hat, ihr Gesetzgeber und Richter zu sein. Wir alle sind aufgerufen, pfleglich und kritisch mit ihr umzugehen.

Einen kleinen Beitrag hierzu will auch der Zeitblick leisten: Von Zeit zu Zeit eine WORT-MELDUNG. ---> Zahlenspiel

Henrik Meetu

Places

Mit "Places" startet der ZEITBLICK eine neue Serie. Wo immer sie auch sind, hier sollen Orte mit Hilfe von Bildern und Texten gewürdigt werden. Alle ZEITBLICK-Leser sind eingeladen, sich an dieser Serie zu beteiligen.

In dieser ersten Folge sind wir in New Zealand und werfen wir einen Blick auf die Titahi Bay, eine kleine Bucht auf der Nordinsel unweit von Wellington.

Titahi Bay


Titahi Bay from the south end. Foto: Peter Wells

---> mehr


Editorial

At the start page of ZEITBLICK, you will find a link to a form for contacting us.

Please feel free to use it if you want to send any message, ask a question, make a suggestion or comment on the ZEITBLICK. Perhaps you are even interested in contributing to future ZEITBLICK editions.

If you want us to respond, please include your e-mail address.

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit.

Jesper Soerensen