Zeitblick / Das Online-Magazin der HillAc - 12. Juili 2011 - Nr. 40

Die Rückkehr Neptuns

von Lennard Wilko

Neptun wurde am 23. September 1846 um 23:20 Uhr (UTC) an der Berliner Sternwarte von Johann  Gottfried Galle und Heinrich Louis d’Arrest entdeckt. Die Vorarbeit hatte der Franzose Urbain Le Verrier geleistet, indem er die Position, an der sich der damals noch unbekannte Planet befinden sollte, berechnet hatte.


Entdeckung des Neptun
23. September 1846, 23:20 UTC
Berlin, D (13E24, 52N31) / Placidus
© Paessler Software - GALIASTRO

Aus dem Entdeckungshoroskop geht hervor, dass Neptun zum Zeitpunkt seiner Entdeckung auf 25°52‘ im Tierkreiszeichen Wassermann in einer gradgenauen Konjunktion zu Saturn stand. Auf diese Position im Tierkreis kehrte Neptun bereits am 11. April 2009, am 17 Juli 2009, am 7. Februar 2010 und am 7. November 2010 zurück.

Dieses Ergebnis schließt somit aus, dass der Autor des Artikels „Verdammt weiter Weg“ die Position Neptuns mit Hilfe der für Astrologen üblichen Ephemeriden bestimmt hat. Diese beziehen sich auf das Frühlingsäquinoktium und den tropischen Tierkreis.

Bleibt die Frage nach dem Bezugssystem.

Geht der Autor des Artikels „Verdammt weiter Weg“ von der Position Neptuns vor dem Hintergrund der Fixsterne aus, so ist die sogenannte siderische Umlaufzeit Neptuns (164,793 Jahre) in Rechnung zu stellen. Diese Umlaufzeit entspricht der Dauer eines vollständigen Umlaufs Neptuns durch den siderischen Tierkreis von einer Fixsternposition aus, bis er dieselbe Position wieder erreicht hat.

Der 23. September 1846 entspricht dem Julianischen Datum von 2.395.563 Tagen. Schlagen wir auf dieses Datum die Dauer des vollständigen siderischen Umlaufs von Neptun von 164,793 Jahren multipliziert mit 365 Tagen drauf, so erhalten wir ein Julianisches Datum von 2.455.713 Tagen. Dies entspricht im Gregorianischen Kalender dem 31. Mai 2011.

Die Umrechnung der Daten zwischen dem Gregorianischen Kalender und dem Julianischen Datum erfolgte unter Verwendung des Kalender-Umrechners auf der Website www.heinrichbernd.de.

Auch diese Berechnung bringt uns nicht in den Juli 2011.

Ein Hinweis der Hamburger Sternwarte auf die Website http://ssd.jpl.nasa.gov/horizons.cgi brachte schließlich die Lösung. Sorgen wir dort unter Current Settings für die folgenden Einstellungen:

Ephemeris Type: Observer
Target Body: Neptun [899]
Observer Location: Sun (body center) [500@10]
Time Span: Start=1846-09-23 23:17:00, Stop=1846-09-23 23:23:00, Step=1 m
Table Settings: Quantities=1,20,29
Display/Output: default (formatted HTML),

so erhalten wir die Position Neptuns am 23. September 1846 um 23:20 aus heliozentrischer Sicht (Rektaszension: 22 05 40.46 / Deklination: -12 16 47.5). Neptun stand also am Anfang des Sternbildes Fische.

Setzen wir jetzt Time Span: Start=2011-07-12 01:00:00, Stop=2011-07-13 00:00:00, Step=1 h, so zeigt sich, dass Neptun am Abend des 12. Juli 2011 zwischen ca. 21:00 und 22:00 Uhr UTC aus heliozentrischer Sicht wieder auf seiner Entdeckungsposition steht.

Möchten wir die Position Neptuns aus geozentrischer Sicht ermitteln, so sorgen wir unter Current Settings für die folgenden Einstellungen:

Ephemeris Type: Observer
Target Body: Neptun [899]
Observer Location: Geocentric [500]
Time Span: Start=1846-09-23 23:17:00, Stop=1846-09-23 23:23:00, Step=1 m
Table Settings: Quantities=1,20,29
Display/Output: default (formatted HTML).

Das Ergebnis zeigt, dass Neptun aus geozentrischer Sicht am 23. September 1846 um 23:20 auf folgender Position stand: Rektaszension: 22 01 30.89 / Deklination: -12 40 20.3. Bereits am 12. Februar 2011 kehrte Neptun auf diese Position zurück.

Ich denke, dass jetzt die eingangs gestellten Fragen beantwortet sind. Wir sehen, dass unterschiedliche Bezugssysteme zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Deshalb wäre es hilfreich gewesen, wenn der Autor des Artikels „Verdammt weiter Weg“ sein Bezugssystem benannt hätte. Es gibt halt unterschiedliche Sichtweisen, die alle ihre Berechtigung haben.

Übrigens wird Neptun aus heliozentrischer Sicht seine Entdeckungsposition erst wieder am 4. Mai 2176 einnehmen – ein verdammt langer Ritt.

Weiterführende Informationen:

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wissen/article13376185/Verdammt-weiter-Weg.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Neptun_%28Planet%29#Entdeckung

http://home.comcast.net/~kpheider/nept2011.txt

http://news.discovery.com/space/home-run-neptune-completes-first-orbit-since-discovery.html#mkcpgn=rssnws1